Wednesday, January 3, 2018

The beauty of fall


This post was already released in 2017, so I re-uploaded it in 2018
Hello dear green people
It's fall time over here in beautiful switzerland. The last few days the weather was pretty warm, the sun was shining and the leaves we're changing their colors finally into yellow, orange, brown and red   shades. It's so beautiful!
I love fall time, because it's the time that makes me think about certain things and where I feel totally connected to Mother Nature.
I love to take long walks in the woods, watching the leaves changing their colors, the crunchy feeling under my feet while walking on the leaves, the cold air in the later afternoon you breathe in. In fall time I also wrote my first "professional" song My Sanctuary - so it's also the time where I am the most inspired. I love the cozy feeling when you get home after spending some time in the cold fall air. I love to wrap myself up into a towel, take a hot organic bath and watch some favourite movies or read a book. 

Did you know?
Did you know that fall time is perfect to make your own DIY laundry detergent? By collecting horse chestnuts you can make your own, plastic free and healthy laundry detergent. They are a great alternative to soap berries. Because of the massive consumption by european countries, the people living in the origin of them - such as India and Indonesia, cannot afford themselves buying soap berries anymore. Horse chestnuts and soap berries both cointain saponins - which is a natural, gentle soap. So they will foam up your laundry while putting them into the washin machine. All you have to do is to collect some of them, cut them into small pieces and add the liquid result to your laundry.  Another great natural alternative to soap nuts or organic laundry detergent is ivy - which also contains saponins. 

I haven't tried out the DYI recipe yet - but maybe this is on my try-it-out-list for this fall - as we still have one beautiful month of fall, right in front of us. Let me know if you already tried out a natural laundry detergent alternative or if you prefer to use your eco products.

I haven't been in the woods this fall time, but I wanted to share with you some beautiful pictures of 2016. I think they totally scream fall time.



------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es ist Herbstzeit hier in der Schweiz. Die letzten Tage über war das Wetter sehr warm, die Sonne schien und die Blätter verfärbten sich endlich in den Farbtönen gelb, orange, braun und rot. Es ist so wunderschön anzusehen!
Ich liebe die ganze Herbstzeit, denn es ist die Zeit, in der ich am meisten über gewisse Dinge nachdenke und wo ich mich am meisten mit Mutter Erde verbunden fühle.

Ich liebe lange und ausgiebige Spaziergänge im Wald, ich liebe es, den Blättern beim Farbenwechsel zuzuschauen, das knirsternde Geräusch unter meinen Füssen zu hören, wenn ich über die Blätter gehe. Die kalte Luft am späten Nachmittag, welche man einatmet.

Während der Herbstzeit schrieb ich auch meinen ersten, professionellen Song My Sanctuary - somit ist dies die Zeit, in der ich auch am meisten inspiriert bin. Ich liebe das gemütliche Gefühl, wenn man von der kalten Luft nach drinnen kommt. Ich wickle mich dann immer super gerne in eine dicke Decke ein oder nehme ein Bad mit einem ökologischen Biobadezusatz. Ich liebe es ausserdem, Filme anzuschauen oder ein schönes Buch zu lesen.

Wusstest du schon, dass...?

Wusstest du schon, dass die Herbstzeit die perfekte Zeit ist, um sich selber sein eigenes Waschmittel herzustellen? Wenn man Kastanien sammelt, kann man damit ganz leicht sein eigenes plastikfreies und unschädliches Waschmittel herstellen - denn die Kastanien sind eine super Alternative zu den Waschnüssen. Durch den Massenkonsum der europäischen Länder können sich die Einheimischen von Indien oder Indonesien die Waschnüsse nicht einmal mehr selber leisten. 

Waschnüsse enthalten genauso wie Kastanien Saponine - welche in Verbindung mit Wasser, zu schäumen beginnen. Gibt man diese in die Waschmaschine, schäumt die Wäsche von ganz alleine ohne einen giften Chemiecocktail dazugeben zu müssen. Alles was man dazu tun muss ist, beim Spaziergang Kastanien zu sammeln, diese dann zu verkleinern und die Flüssigkeit bei der nächsten Wasche im Waschmittelfach dazu zugeben. 
Eine andere ökolgische Waschmittel-Alternative ist Efeu, welcher auch Saponine enthält. 

Bisher habe ich dieses Rezept noch nicht ausprobiert, aber vielleicht steht es schon bald auf meiner Ausprobierliste, denn wir haben ja noch einen ganzen Monat Herbst vor uns.
Lasst mich es gerne wissen, ob ihr bereits schon Erfahrungen mit selbstgemachtem Waschmittel gemacht habt oder ob ihr euer liebstes Ökowaschmittel verwendet.

Bisher bin ich noch nicht im Wald gewesen, ich möchte euch aber trotzdem gerne ein paar schöne Eindrücke vom Wald im Herbst 2016 zeigen.




No comments:

Post a Comment