Friday, July 27, 2018

My experience at two Eco - Hairsalons!


Hello dear green people
As you all know, I already appreciate using high-quality natural cosmetics.
Back in the year 2016, I turned my back to conventional cosmetic brands and tested myself through the various organic cosmetic suppliers.
This journey brought me positive as well as negative experiences. The awareness of a natural lifestyle is growing here in Switzerland too - so luckily there are two natural/eco hairdressers in my town!

At the 1st hairdresser I was a few years ago and I did visit this salon just recently to chop the ends off and to get some layers in my very thick, wavy hair.
Since I let my hair cut at a hairsalon at least 2x per year, I wanted to write about my experiences at both salons and which one I want to reccomend.
I hope you are ready for some differences between a regular hairdresser and an ecohairdresser :)
The 1st salon
This is a smaller salon with, I think, only two employees. Like I already mentioned above, I was 2x there. At first, the hairdresser looked at my hair and we discussed which haircut that I wanted to get. Then she brushed my hair and scalp with a boar bristle brush, while spreading the sebum from the scalp to the tips of my hair.

To wash my hair, we moved to another room where I took a seat on a deck chair. The deck chair was folded back and the hairdresser filled up some cold water in a small bottle in which she later added a few drops of an organic shampoo. Then she explained to me that blending the shampoo with the water is much more scalp-friendly although organic shampoos tend to have milde ingredients. To rinse the shampoo and since it was a quite hot day, she used ice cold water. Later she applied some hardly needed conditioner on my hair, rinsed it out and we went back to the consultation room where she brushed my wet hair with a wooden comb. 
She cut my hair and I left with a shampoo and conditioner while my hair was getting air dried.
The 2nd salon
At the second salon the team much was bigger. I was greeted by an intern and my hair was brushed with a comb. The hairdresser and I discussed that I wanted to cut the tips of my hair and we later walked upstairs where I got my hair washed. After she rinsed the shampoo, I also got a hair mask which had to stay in my hair a few minutes, so she left me alone for a few minutes. After the hair was freshly washed, I got an acupressure and a neck massage. For me personally, the massage was a little bit uncomfortable, since I do not like a very close physical contact with - to me strangle people. Nevertheless, I felt my tensions in the shoulders a lot less a few days later. In the room it smelled a lot like herbs and henna. The hair was cut with a one point medicut-scissors method. This cutting technique ensures that the hair tips are better sealed, so the result should be less split ends. The hair stylist later blow-dried my hair.
My thoughts about these salons
I must confess, that I was happier at the 1st eco-hairsalon. This is the reason why I went there for a second time a few days ago. The atmosphere was much more pleasant and the conversations were much more relaxed. When I got my hair washed at the 2nd salon, the intern splashed a lot of water into my face so I got really wet which was quite uncomfortable. Combined with the massage-situation, it was just too much for me as an introverted person. I also had the feeling, that the special cutting method did not work as great as it was preached, so I had to cut my hair again 2 months after I did visit the 2nd salon. The employees were quite nice at both salons.
Price vise you already pay around 90 CHF for a haircut when you have long hair in Switzerland, so I really prefer to pay 10-20 CHF more at an eco hairsalon, where the products are chemical free and they really cut the hair they way you want and they listen to the costumer- as I know there are many bad hair stylists out there. 

Have you had any experience with an eco hair salon? What is important to you, when you choose a hairstylist and what are the differences between your hairdresser of choice and my 2 hair dressers?
*Advertisement / Commercial - I don't get any money for writing about the salons and I do not coperate with any of the salons n'or with any of the ring producers.
---------------------------------------------------------------------------------

Hallo ihr lieben, grünen Leute.
Wie ihr bereits schon wisst, benutze ich liebend gerne hochwertige Naturkosmetik. 2016 habe ich den konventionellen Kosmetikmarken den Rücken gekehrt und mich durch das Naturkosmetik-Sortiment durchprobiert.
Diese Reise hat mir positive, wie auch negative Erfahrungen bereitet. Das Bewusstsein für ein natürlicheres Leben findet endlich auch Einzug in der Schweiz und glücklicherweise hat dies die Auswirkung, dass ich hier in meiner Stadt gleich zwei Naturfriseurinnen habe.

Bei der ersten Naturfriseurin war ich schon vor einigen Jahren einmal und ich habe den Salon erst kürzlich wieder besucht, um mir die Spitzen nachschneiden zu lassen und ein paar Stufen in meine Haare reinschneiden zu lassen.
Da ich mein Haar mindestens 2x im Jahr schneiden lasse, wollte ich von meinen Erfahrungen mit beiden Salons berichten.
Seid bereit, den Unterschied zwischen einem konventionellen Friseur und einem Naturfriseur kennenzulernen :)

Der erste Salon
Dieser Salon ist eher klein, mit - ich denke, 2 Mitarbeitern. Wie ich oben bereits schon erwähnt habe, habe ich diesen Friseursalon ein zweites Mal besucht.  Zu aller erst hat die Friseurin meine Haare angeschaut und wir haben gemeinsam besprochen, welchen Schnitt sie bei mir durchführen soll. Danach bürste sie mir mit einer Wildschweinborstenbürste die ganze Kopfhaut und das ganze Haar durch und massierte dabei das Sebum von der Kopfhaut bis in die Spitzen runter.

Für das Haarewaschen gingen wir in einen anderen Raum, wo ich auf einem Liegestuhl Platz nahm. Dieser wurde nach hinten gekippt und die Friseurin mischte in einer kleinen Flasche viel kaltes Wasser mit ein paar Tropfen Naturkosmetikshampoo. Danach wusch sie mir mit kaltem Wasser die Haare und erklärte mir dabei, dass sie das Shampoo verdünne, damit die Kopfhaut geschont wird. Für die Haarlängen verwendete sie einen Conditioner und nach dem Haarewaschen kämmte sie mir die Haare mit einem Holzkamm.
Sie schnitt mir dann die Haare und ich verliess den Salon mit Shampoo und Conditioner in den Händen bewaffnet, während ich mein Haar lufttrocknen liess.
Der zweite Salon
Beim zweiten Salon war das Team viel grösser im Vergleich zum ersten Salon. Begrüsst wurde ich von einer Praktikantin, welche mir später dann auch die Haare wusch, während die Friseurin mit mir kurz vorher die Frisur besprach und mein Haar durchbürstete. Wir wechselten den Raum, indem wir die Treppe hinunterstiegen und mir ein Kräuter-Henna-Duft in die Nase stieg. Nach mir das Haar gewaschen und mir eine Maske für die Längen aufgetragen wurde, bekam ich eine Akupressur und eine Nackenmassage. Die Massage war mir für mein Befinden, viel zu viel, denn Körperkontakt zu mir fremden Personen, ist mir so ziemlich unangenehm. Effektiv war sie dennoch, denn meine verspannten Schultern waren einige Tage später immer noch recht entspannt. Geschnitten wurden mir die Haare mit der sogenannten Heissen Schere. Diese Methode soll bewirken, dass die Spitzen besser versiegelt werden und die Spitzen weniger schnell Spliss bekommen. Die Friseurin hat mir später dann noch die Haare geföhnt. 

Meine Meinung zu den beiden Salons
Ich muss gestehen, dass der erste Friseursalon eher mein Favorit ist und meinen Vorstellungen eines Naturfriseurs eher entspricht. Das ist auch der Grund, warum ich diesem Salon einen zweiten Besuch abgestattet habe. Die ganze Atmosphäre im Salon war viel angenehmer und die Gespräche viel lockerer. Als ich beim zweiten Salon beim Haarewaschen war, hat mir die Praktikantin ziemlich viel Wasser ins Gesicht gespritzt, was mir sehr unangenehm war. Gepaart mit der Massage war das, denke ich, zu viel für meine sensible Persönlichkeit. Die normale Schneidetechnik hat mir eher zugesagt, als die Heisse Schere, welche so in den Himmel gelobt wurde. Trotzdem waren beide Mitarbeiterteams sehr freundlich. 
Preislich gesehen kostet ein Langhaarschnitt in der Schweiz bereits ungefähr 90 CHF, sodass ich gerne 10-20 CHF mehr ausgebe und dafür aber eine gute Beratung, einen Schnitt nach meinen eigenen Vorstellungen entsprechend erhalte und Naturprodukte verwendet werden.

Welche Erfahrungen habt ihr denn mit Naturfriseuren gemacht? Worauf achtet ihr, wenn ihr einen Friseur aussucht und wie unterscheidet sich euer Naturfriseur von meinen beiden genannten Salons?
*Werbung ohne Entgeld - ich erhalte keinerlei Geld dafür, dass ich über die Salons berichte. Ich stehe auch in keinerlei Form der Zusammenarbeit mit den Salons oder den gezeigten Ringherstellern. 

No comments:

Post a Comment