Sunday, July 8, 2018

Packing list for a sustainable picnic

Hello dear green people.
The warm weather of the last days invites you to spend most of the day outdoors in nature. I love to walk in nature, bathe in waterfalls or take photos of the most beautiful flowers.

But being in nature also makes you hungry - so what could be a better way to organize a picnic than in nature? A sustainable picnic, which does not unnecessarily pollute the environment.
In this post I show you my packing list for a sustainable picnic, products and companies that convince me and some recipe ideas.



What I packed for my sustainable picnic
[x] a basket
[x] a picnic blanket
[x] a cool bag
[x] Beeswax wraps in different sizes to wrap my food/cutlery up [mine are by the american brand Bee's Wrap]
[x] a BPA free, stainless steel bottle [mine is by the italian brand 24 Bottles]
[x] a glass bottle if prefered
[x] a lunchbox made out of stainless steel [I use the Two Tier Lunchbox by A Slice Of Green which comes with a small snack box]
[x] a big mason jar
[x] travel-friendly cutlery [I have a bamboo cutlery kit by A Slice Of Green]
The food
For the food I went with really easy and fast recipes. I made for myself some cold peppermint tea which I brought in the glass bottle and some ice-cold sparkling water in the 24 Bottle.
Then I used some left-over pasta and made a pasta-tomato-feta-basil salad which turned out to be pretty delicious. Of course you can bring your own favourite salad to your next picnic in your own mason jar!
Then I also brought some roll-ups made out of pastry puff, an organic tomatospread and an organic herbal spread. I wrapped them up in the beeswax wraps and put them into one of the lunchbox containers. 
For the dessert, I melted some chocolate and a peanut spread in the pan and put them into the freezer. Later I put them into the 2nd lunch box container.
Sadly during the very hot weather, they ended up in a sauce :/ But the lid of the lunchbox works really good as a plate to eat on it.

Let me know in the comments below, if you also like to make some picnic in nature and share with me your favourite, easy recipe!
*Advertisement by showing the products and naming the companies. I don't get any money for using the products or to talk about them. All of the named products are bought by myself!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo ihr lieben, grünen Leute.
Das warme Wetter der letzten Tage lädt dazu ein, die meiste Zeit des Tages draussen in der Natur zu verbringen. Ich liebe es, in der Natur zu spazieren, in Wasserfällen zu baden oder die schönsten Blumen zu fotografieren.
Doch das Aufhalten in der Natur macht auch hungrig - was gäbe es da für eine bessere Idee, als ein Picknick zu veranstalten? Am besten noch ein nachhaltiges Picknick, welches nicht auch noch unnötig die Umwelt belastet.
In diesem Post zeige ich euch meine Packliste für ein nachhaltiges Picknick, Produkte und Firmen die mich überzeugen und einige Rezeptideen.

Meine Packliste für ein nachhaltiges Picknick
[x] ein Picknickkorb
[x] eine Picknickdecke
[x] eine Kühltasche
[x] Bienenwachstücher in verschiedenen Grössen, um die Lebensmittel oder das Besteck einzuwickeln [meine sind von der amerikanischen Firma Bee's Wrap]
[x] eine BPA freie, Edelstahlflasche [meine ist von der italienischen Firma 24 Bottles]
[x] eine Glasflasche, falls bevorzugt
[x] eine Edelstahllunchbox [ich habe die Two Tier Box von A Greener Slice Of Green mit dazugehöriger kleiner Snackbox gekauft]
[x] ein grosses Einmachglas
[x] Reisebesteck [ich habe ein Bambusbesteckset von A Slice Of Green]






Die Lebensmittel
Bei den Lebensmitteln habe ich bevorzugt auf einfache und schnelle Rezepte zurückgegriffen. Für mich alleine habe ich dann einen kalten Pfefferminztee gemacht, welche dann in die Glasflasche umgefüllt wurde und in die 24 Bottle habe ich eiskaltes Mineralwasser eingefüllt.
Dann habe ich zur Resteverwertung übriggebliebene Nudeln mit Feta, Tomaten und Basilikum zu einem Salat umgewandelt und in das grosse Glas abgefüllt. Selbstverständlich könnt ihr beim nächsten Picknick euren absoluten Lieblingssalat in eurem Glas mitbringen!
Ausserdem habe ich Schnecken aus einem Tomatenaufstrich, sowie aus einem Kräuteraufstrich mit einem Blätterteig hergestellt und danach in ein Bienenwachstuch eingewickelt, in einem Fach der Lunchbox verstaut.
Zum Nachtisch habe ich aus geschmolzenem Erdnussmus und einer Bio-Nuss-Nougatcreme Peanuttbuttercups hergestellt, welche ich dann eingefroren und im anderen Lunchboxfach verstaut habe
Leider sind mir die Cups bei dieser Hitze zu einer Sauce verschmolzen!
Aber der Deckel der Lunchbox liess sich prima als Teller umfunktionieren.

Lasst mich in den Kommentaren wissen, ob ihr auch so gerne in der Natur picknicken geht und teilt mit mir eure liebsten Rezepte!
*Unentgeltliche Werbung anhand des Zeigens der Produkte und dem Erwähnen der Marken. Ich arbeite mit keinerlei der genannten Firmen zusammen und alle Produkte wurden von mir selbst gekauft!


No comments:

Post a Comment