Friday, August 10, 2018

Barefoot shoes


Thirteen moons - the path to walk - Epica - Beyond Belief
Hello dear green people.
People are wearing footwear that is either too big, too small or too tight for their feet. Specially women pay much more attention to the look and design of the shoes, so they wear unnatural high heels and end up in foot pain.
In this post, I wanted to write about my bare foot shoes, the health benefits of wearing them and some of my favourite brands.


Unnatural walking promotes tension and strains of the tendons and joints. The foot can slide forward while walking and the toes are slightly compressed - the foot bends unnaturally. Heavy shoes are like an extra weight that you have to carry around with, this usually ends in muscle pain. Walking in barefoot shoes leads you to have an earth-bound feeling, as you can feel every stone while walking on them. The shoes are flexible and have a thin sole. Modern footwear did always hurt my feet, especially me working with children, I see them quite often wearing the wrong shoes size so barefoot shoes are also really supportive for the children or babies who are learning to walk. 

Since this spring, I only wear barefoot shoes. In germany there are many brands selling their barefoot footwear, even rain boots, winter shoes, sandals or kids shoes. I wanted to share with you my shoes and their brands behind them.



leguano
Walter Packi, a german doctor has a clinic in Bad Krozingen. He is the catalyst for the leguano bare foot shoes. He is against any form of operation of the musculosceletal system caused by pain and appeals to the personal responsibility and common sense of the people while wearing good foot wear. They do sell several styles such as shoes that looks like socks, ballerinas, men shoes or boots.
I already bought the ballerinas in black 3 years ago. After I sewed the shoes 2x, they almost fell apart again. So I bought two pairs of the ballerinas this year. One pair I use as slippers at work, while I wear the other one outside on the streets. Specially combined with dresses, the shoes look quite nice and they're so comfortable to wear and to climb stairs with.



Vivobarefoot
Vivobarefoot was launched in 2004 by U.K based product designer Tim Brennan. They work closely with doctors, athletes and physiotherapists. Their shoes are made in different countries such as China and Portugal and made out of different materials, some of them are even recycled. 
My pair of shoes by Vivobarefoot are the blue Tabi Hi boots which I wear during summer as rain boots and during the colder seasons as boots. Mine are made in China and made out of recycled canvas and a water resistant material. Although I still need to use a waterproofing spray and walking in them on ice and snow can be a bit slippery. 





Wildling Shoes
Widling Shoes are made since 2013 by german couple Anna and Ran. When they were looking for shoes for their children which should have been walking friendly, together with shoe designers they started to design their own shoes. Nowadays they sell Cubs for small children, Wildling for teens and Re-Wild for men and women.  They're all made in Portugal and made out of organic natural materials such as cotton, hemp, moss, cork and bamboo. On their website you can download a template to find your perfect shoe size. They also sell different accessoires such as a waterproof spray, socks for a 100% waterproof effect and colourful ctton/flat laces to turn your wildling or the one of your children much more colorful. 
For the summer I chose the hare one and combined it with their teal laces. Wearing them a few times, I realized that they were too tight and small for my feet so I ordered the shoe size 39 which I am quite happy with now. Their soles are quite thin if compare them to my other barefoot shoes, so the first few steps were quite hurtful. But now I really enjoy walking around in them and I also really like to explore the forest while feeling every little stone underneath my feet.
For the winter I chose their lamb shoe which also comes with a llama plush lining but I think I need to re-order the size 39 as I am wearing in winter thick socks, it might be too tight for my feet too.



Birkenstock
Birkenstock was founded by german Konrad Birkenstock in 1896 when he had the idea to create flexible footbed inserts. The footbed of the Birkenstock shoes are inspired by the cast of a foot in the sand. Their goal is, that they want to sell shoes that support the health and well-being of the people. Their sandals are made in Germany or Portugal and made out of smooth leather, suede, nubuk leather, cork and many other materials.
I got the Gizeh Softfootbed Sandals in silver and a saleswoman helped me finding the right shoe size - so I went for a 39. She explained to me, that the softfootbed are much more flexible to wear. The first few times, when I was wearing the shoes, I got blisters on my toes, because the shoes are almost like flip-flops.

Important tip
My feet are between size 38 - 39 / U.S 7.5 - 85 / U.K 5-6 so I realized that whenever I bought barefoot shoes, except for my Vivobarefoot ones, I had to buy the size 39 / 8.5 / 6. So if want to buy barefoot shoes, I would recommend trying them in the stores or to go for the bigger size when ordering.

My overall thoughts about my barefoot shoes
I am really happy that I started buying barefoot shoes on my journey to live a greener life. Since the barefoot shoes have contributed greatly to my foot health. I can not imagine wearing other shoes anymore. And if you ask me in my opinion as an educator, I would definitely recommend for children feet barefoot shoes! I think there is something for everyone, no matter what brand you go for.

Which barefoot shoe brands do you know and which are your favorite shoes? Let me know it in the comments!
*Advertisement / Commercial - I don't get any money for writing about the shoes and showing the shoes. I don't cooperate with any of those brands. Shoes are all  bought by myself!

-------------------------------------------------------------------------------------------

Thirteen moons - the path to walk - Epica - Beyond Belief
Hallo ihr lieben, grünen Leute.
Die Menschen tragen Schuhe, welche entweder zu gross, zu klein oder zu eng für ihre Füsse sind. Vorallem Frauen orientieren sich häufig daran, dass der Schuh schön ist oder gut an ihnen aussieht. Somit tragen sie unnatürliche Schuhe wie High Heels und haben später Probleme mit den Füssen.
In diesem Post wollte ich von meinen Barfussschuhen berichten, den gesundheitlichen Vorteilen des Tragens der Schuhe und meine liebsten Marken zeigen.

Unnatürliches Laufen fördert Verspannungen und Belastungen der Sehnen und Gelenke. Der Fuss kann beim Laufen nach vorne rutschen, Zehen werden dabei leicht gestaucht - somit verbiegt sich der Fuss unnatürlich. Schwere Schuhe wirken wie ein zusätzliches Gewicht, dass man mit sich herumschleppen muss. Dies endet meistens in Muskelschmerzen. Das Gehen in Barfussschuhen gibt einem ein sehr geerdetes Gefühl, denn man fühlt jeden Stein, auf dem man geht. Die Schuhe sind sehr biegsam und haben eine dünne Sohle. Modernes Schuhwerk hat mir immer schmerzende Füsse bereitet und da ich mit Kindern arbeite sehe ich es ziemlich häufig, dass sie eine falsche Schuhgrösse tragen. Barfussschuhe sind somit gerade für Kinder oder Babies, welche mit dem Laufenlernen anfangen, sehr gut geeignet.

Seit diesem Frühjahr trage ich nur noch Barfussschuhe. In Deutschland gibt es viele Barfussschuhe-Hersteller, welche ihre Schuhe verkaufen. Von Gummistiefeln, Winterstiefeln bis hin zu Sandalen und Kinderschuhen wird alles in der Barfussversion verkauft. Ich wollte euch von meinen Barfussschuhen und deren Firmen dahinter, berichten.



leguano
Walter Packi, ein deutscher Arzt hat eine Klinik in Bad Krozingen. Er ist der Impulsgeber der leguano Barfussschuhe und ist gegen jegliche Art der Operation am Bewegungsapparat, verursacht durch Schmerzen. Er appelliert an den gesunden Menschenverstand und Eigenverantwortlichkeit der Menschen durch das Tragen guten Schuhwerks. Legunao verkauft verschiedene Schuhe darunter Schuhe, die wie Socken aussehen, Ballerinas, Männerschuhe und Stiefel.
Ich habe mir von leguna die Ballerinas zugelegt, welche ich bereits vor 3 Jahren schon einmal gekauft und als Hausschuhe auf der Arbeit getragen habe.
Nach dem ich die Schuhe 2  genäht habe, fielen sie wieder fast auseinander. Somit habe ich mir dieses Jahr 2 x die Ballerinas gekauft. Ein Paar verwende ich als Hausschuhe bei der Arbeit, die anderen trage ich draussen. Gerade zu Kleidern sehen die Schuhe sehr schön aus, da ich kein Fan von High-Heels oder Stiefeln mit Absatz bin.  Aber auch auf der Arbeit mit den Kindern sind die Schuhe sehr bequem, denn sie sind sehr leicht an den Füssen und ich kann damit gut Treppen steigen. 



Vivobarefoot
Vivobarefoot brachten ihre ersten Produkte im Jahr 2004 auf den Markt. Gegründet wurde die Firma vom britischen Produktdesigner Tim Brennan. Sie arbeiten eng mit Ärzten, Sportlern und Physiotherapeuten zusammen. Hergestellt werden die Schuhe in unterschiedlichen Ländern wie beispielsweise China oder Portugal und aus verschiedenen Materialien - darunter auch recyceltes Material. Meine Schuhe von Vivobarefoot sind die blauen Tabi Hi - Stiefel, welche im Sommer gerne als Regenstiefel benutze und im Herbst/Winter als Stiefel an sich. Meine Schuhe stammen aus China und sind aus recyceltem Canvas hergestellt. Trotzdem benutze ich an Regentagen ein Imprägnierspray und das Laufen auf Eis und Schnee kann teilweise ein wenig rutschig sein.




Wildling Schuhe
Die Wildling Schuhe wurden 2003 vom deutschen Paar Anna und Ran erfunden, nachdem die beiden für ihre Kinder keine passenden Schuhe finden konnten. Somit haben sie sich mit Schuhdesignern zusammengesetzt und kurzerhand ihre eigenen Kinderschuhe auf den Markt gebracht. Heute verkaufen sie Cubes für kleine Kinder, Wildlinge für Teenager und Re-Wild für Frauen und Männer. Hergestellt werden die Schuhe in Portugal und die Materialien bestehen aus Baumwolle, Hanf, Moos, Kork und Bambus. Auf der Website des Shops gibt es ausserdem einen Grössenfinder, welchen man sich herunterladen kann. Ausserdem verkaufen sie Accessoires wie Imprägniersprays, wasserfeste Socken und verschiedene, farbene Schnürsenkel. Somit kann man die Wildlinge für die eigenen Kinder noch bunter gestalten.
Für den Sommer habe ich mir das Modell Waschbär gekauft und türkisfarbene Schnürsenkel dazubestellt. Als ich dieses Modell einige Male getragen habe, habe ich bemerkt, dass die Schuhe leider viel zu klein und eng sind. Somit habe ich sie erneut in einer Nummer grösser - der 39 bestellt. Im Vergleich zu anderen Barfussschuhen sind diese Schuhsolen der Wildlinge sehr dünn und somit waren die ersten Gehversuche auf Steinen ein wenig schmerzhaft. Mittlerweile spaziere ich in diesen Schuhen aber sehr gerne über grosse Steine. Für den Winter habe ich mir das Modell Lamm ausgesucht, welches ein Lamainnenfutter hat, jedoch auch getragen mit dicken Socken im Winter, eventuell doch zu eng sein kann. Eventuell bestelle ich mir auch von diesen Schuhen doch noch eine 39.



Birkenstock
Birkenstock wurde 1896 vom deutschen Konrad Birkenstock gegründet. Sein Ziel war es, flexible Fussbetten herzustellen. Inspiriert sind die Fussbetten von Birkenstock vom Fussabdruck im Sand. Sie möchten erreichen, dass durch das Tragen bequemer Schuhe zur Gesundheit und dem Wohlbefinden beigetragen wird. Hergestellt werden sie entweder in Portugal oder Deutschland aus Glattleder, Nubukleder, Kork und vielen anderen Materialien.
Gekauft habe ich die Gizeh Sandalen in silber mit einem weichen Fussbett, welches mir von einer Verkäuferin empfohlen wurde. Sie half mir ausserdem dabei, die richtige Grösse zu finden und somit kaufte ich sie in 39. Sie erklärte mir ausserdem, dass die Schuhe mit dem weichen Fussbett angenehmer zu tragen sind und gerade für Neulinge geeignet sind. Leider hatte ich nach den ersten paar Trageversuchen Blasen an den Zehen, da der Schuh ein wenig an den Zehen ripst, fast wie Flip Flops.

Wichtiger Tipp
Je nach Schuh trage ich 38 oder 39. Bei meinen Barfussschuhen habe ich gemerkt, dass es sich bezahlt macht, wenn ich zur 39 greife. Am geeignetsten ist es natürlich, ihr könnt die Schuhe vorab im Geschäft probetragen. Sollte das nicht gehen, müsst ihr einfach eure Füsse vor der Bestellung gut abmessen oder euch an den Kundendienst der verschiedenen Barfussschuhe-Anbieter wenden.

Mein Fazit zu den Barfussschuhen generell
Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich mich dazu entschieden habe, mittlerweile nur noch Barfussschuhe zu tragen.Denn die Barfussschuhe haben sehr zu meiner Fussgesundheit beigetragen. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, andere Schuhe zu tragen. Und würde man mich nach meiner Meinung als Erzieherin fragen, würde ich auf jeden Fall für Kinderfüsse Barfussschuhe empfehlen! Ich denke für jeden ist etwas dabei, egal von welcher Marke. 

Welche Barfussschuhmarken kennt ihr denn noch und welches sind eure liebsten Schuhe? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!
*Werbung ohne Entgeld - ich erhalte keinerlei Geld dafür, dass ich über Schuhe und Marken berichte. Ich arbeite mit keiner der genannten Firmen zusammen. Die genannte Meinung ist meine eigene und die Produkte wurden von mir selber gekauft!

No comments:

Post a Comment